Das Gilgamesch-Epos
Eine Reise zu den Wurzeln
unserer Kultur

Thomas R.P. Mielke

Montag
29. Mai 2017

19:00 Uhr

Eintritt: 5 €

 

Das Gilgamesch-Epos ist eines der ältesten literarischen Zeugnisse der Menschheit. In Mesopotamien im 18. vorchristlichen Jahrhundert oder noch früher entstanden, diente es selbst der Bibel als Stoffanregung. Der Berliner Schriftsteller Thomas R.P. Mielke hat 1988 unter dem Titel „Gilgamesch, König von Uruk“ eine moderne Romanfassung erstellt, die 2010 mit Mitteln des Auswärtigen Amtes auch ins Arabische übersetzt wurde. Mielke wird nicht nur aus dem Buch lesen, sondern auch von seiner vom Goethe-Institut arrangierten Lesereise durch Syrien und Jordanien berichten, wo er das Buch in Schulen, Universitäten und Kulturzentren vorgestellt hat.

Thomas R.P. Mielke, 1940 als Sohn eines Brasilienpastors in Detmold geboren, lebt in Berlin. Neben historischen Bestsellern wie „Gilgamesch“, „Inanna“ und „Karl der Große“ schrieb er weitere historische Romane und Romanbiographien. Seine Bücher erreichen sechsstellige Auflagen und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

 

 

Zusätzliche Informationen