Eine Veranstaltung des
Mathematikzentrums Wetzlar

Gesetzmäßigkeiten des Zufalls
Vortrag

Heinz Klaus Strick

Dienstag
25. April 2017

18:30 Uhr

Eintritt frei

 

Mit dem Ausspruch „Der Zufall hat weder Gewissen noch Gedächtnis“ charakterisierte der französische Mathematiker Joseph Louis François Bertrand die Vorgänge, mit denen sich sein berühmtes Buch „Calcul des Probabilités“ (Wahrscheinlichkeitsrechnung) aus dem Jahr 1889 beschäftigte. Nun, der Zufall mag zwar kein Gedächtnis haben, aber er hat seine Gesetzmäßigkeiten ...
Im Vortrag beschäftigt sich Heinz Klaus Strick mit verschiedenen Aspekten von Zufallsvorgängen, mit seltsamen Ziehungshäufigkeiten der Lottozahlen, mit Problemen beim Weihnachtswichteln, mit ärgerlichen Wiederholungen beim Sammeln von Panini-Bildern, mit Meldungen über rätselhafte Geburtenzahlen (Mädchen-/Jungenboom in X-Stadt) und vieles mehr.


Heinz Klaus Strick war Schulleiter am Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen und ist Autor von Schulbüchern

Zusätzliche Informationen